Berlins Wirtschaft

Zu den wesentlichen Standortfaktoren der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg zählen u. a. die renommierte Universitäts- und Forschungslandschaft, die kulturelle Attraktivität der Metropole, eine Vielzahl von akademisch ausgebildeten Arbeitnehmern, die Nähe zum Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland, ein niedriges Miet- und Lohnkostenniveau sowie die hochausdifferenzierte lokale Verkehrsinfrastruktur und medizinische Versorgung. In den unterschiedlichsten international angelegten Studien wird die Lebensqualität der Stadt Berlin als überdurchschnittlich bewertet. Der Wealth Report listete im Jahr 2011 Berlin im globalen Vergleich der Lebensqualität auf Platz 2. aller untersuchten Weltstädte.

Laut European Cities Monitor, einer Umfrage Europas führenden Unternehmern, die zum Ziel hat die bedeutendsten Zentren für Geschäftstätigkeit und Ansiedlungen zu ermitteln, wird Berlin im Jahr 2011 auf dem fünften Platz als bester Standort für internationale Konzerne in Europa gelistet.

Die bedeutendsten Wirtschaftszweige Berlins sind die Kreativ- und Kulturwirtschaft, Tourismus, Biotechnologie, Medizintechnik, pharmazeutische Industrie, Medien/Informations- und Kommunikationstechnologie, Verkehrssystemtechnik, Optik sowie Energietechnik, die im Rahmen einer strategischen Planung gemeinsam mit dem Land Brandenburg gefördert werden.

Quelle: Wikipedia

Tags:,