Dresden:Gestern und Heute

Wilder Osten« oder »Tal der Ahnungslosen«? Längst liegt Dresden nicht mehr am Rande Deutschlands sondern im Zentrum Europas und hat seine Chancen in einzigartiger Weise genutzt.

Heute ist die sächsische Landeshauptstadt nicht nur eine junge und attraktive Großstadt mit zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen sondern auch ein hochdynamischer Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mit großen Potentialen für die Zukunft.

Spektakuläre Ansiedlungserfolge, konstantes Wirtschaftswachstum, steigende Umsatzzahlen und stetige Erweiterungen ansässiger Unternehmen, sinkende Arbeitslosenzahlen und eine steigende Kaufkraft beweisen dies ebenso eindrucksvoll wie vordere Plätze in allen namhaften Wirtschaftsrankings.

So haben die guten Wirtschaftsausichten Dresden im aktuellen Städteranking des Wirtschaftsmagazins »Capital« um sieben Plätze nach vor gebracht. Im Vergleich der Aussichten für Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand bis zum Jahr 2017 liegt Dresden unter 60 deutschen Städten auf Platz sechs.

Die Stadt weist eine außerordentlich hohe Dichte an Forschungseinrichtungen auf. Ein herausragendes Merkmal des Standorts ist die enge Verflechtung von Forschung und Industrie, die weltweit beachtete Innovationen ermöglicht.

Bestens motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter, von denen 55 Prozent im High-Tech-Bereich arbeiten, bilden das Rückgrat des Wirtschaftsstandorts Dresden.

Kompetenzfelder: Mikro, Nano, Bio

Die entscheidenden Wachstums- und Entwicklungs-
impulse für Dresden gehen von den drei zukunfts-
orientierten Kompetenzfeldern und der mit ihnen verbundenen Innovationskraft für angrenzende Branchen aus: Mikroelektronik, Nano- und Biotechnologie.

Branchenvielfalt

Ein breites Branchenspektrum mit vielen mittelständisch geprägten »Hidden Champions« und hochspezialisierten Zulieferern bildet das Fundament der Dresdner Wirtschaft.

Verkehrsinfrastruktur

Hin und weg: Aufgrund seiner zentralen Lage in Europa ist Dresden aus allen Himmelsrichtungen gut zu erreichen. Sämtliche Verkehrswege sind an nationale und internationale Verkehrsnetze angebunden.

Gewerbeimmobilien

Für Ansiedlungen und Erweiterungen stehen in der Stadt zahlreiche branchen- bzw. technologiespezifische Gewerbeimmobilien zur Verfügung: Vom Ladenlokal in der City über das Technologiezentrum in Hochschulnähe bis zum Gewerbegebiet mit Autobahnanbindung.

Dresden: Lebens- und Liebenswert

Nicht zuletzt besticht »Elbflorenz« mit seiner einzigartigen Lebensqualität: Frauenkirche, Semperoper, Grünes Gewölbe, Szeneviertel Neustadt, das malerische Elbtal – in Dresden fällt es leicht, die Balance zwischen Beruf und Freizeit zu halten.

Dafür sorgt auch das umfangreiche Betreuungsangebot für Kinder. Immerhin ist Dresden vor München und Frankfurt am Main die »Geburtenhauptstadt« Deutschlands.

www.dresden.de