Unser Rat

Niemals eine Denkmalschutzimmobilie nur wegen der Steuerersparnis kaufen.

Das rät Wolfgang Müller. Wolfgang Müller ist seit 10 Jahren im Bereich der Immobilie tätig. Wolfgang Müller wohnt in Leipzig, einem der großen Standorte wo Denkmalschutzimmobilien angeboten und verkauft werden. Keine Frage, so Wolfgang Müller, die Investitionen von Kapitalanlegern in denkmalgeschützte Gebäude haben meiner Stadt Leipzig zu einem tollen Aussehen verholfen. Schönheitsoperation voll geglückt, könnte man sagen so Wolfgang Müller. Natürlich gibt es hier nicht nur Investitionen die sich für die Kapitalanleger gerechnet haben. Manchmal auch deshalb nicht, so Müller, weil die Sanierung der Gebäude mangelhaft war. Schon nach 5 Jahren mussten die Hauseigentümer solcher schlecht sanierten Häuser dann erhebliche Summen in die Instandhaltung des Gebäudes stecken, damit man das überhaupt noch vermieten konnte. Müller rät deshalb immer nur bei dem Bauträger eine Denkmalschutzimmobilie zu erwerben, der eine TÜV bau begleitende Sanierung anbietet und durchführt.

Da sind Sie auf der sicheren Seite als Erwerber einer solchen Wohnung. Schauen Sie sich den Standort einer zu erwerbenden Immobilie immer selber an, machen Sie sich ein Bild von Objekten die der anbietende Bauträger in den letzten Jahren saniert hat. Wenn Sie dann überzeugt sind, kaufen Sie. Bitte aber daran denken, nur wer Steuern zahlt kann auch Steuern sparen. Ändert sich Ihr Einkommen, dann ändert sich auch möglicherweise die steuerliche Abschreibung, deshalb rät Müller weiter, niemals die Steuerersparnis in die Belastung mit einrechnen. Diese lieber als zusätzlich Tilgung nutzen.

Tags:, , , , , , ,